Überfall von Gefangenentransporter FrankreichX/@AxelRonde

Brutale Häftlings-Befreiung: Polizisten getötet

0

Bei einem Überfall auf einen Gefängnistransporter im Norden Frankreichs sind mindestens zwei Polizisten getötet worden. Drei weitere wurden verletzt. Die Angreifer sollen mit dem Häftling geflüchtet sein.

An einer Mautstelle in der Region Eure in Frankreich wurde Dienstagvormittag ein Gefängnistransporter überfallen, wie "Le Parisien" und "Le Monde" berichtet. Mindestens zwei Gefängnisbeamte sollen dabei getötet und drei schwer verletzt worden sein, wie auch Frankreichs Justizminister Éric Dupond-Moretti erklärte.

 Einer der Verletzten schwebte den Angaben zufolge in Lebensgefahr. Ein Polizist hatte zuvor von drei Toten gesprochen.

Der Gefängnistransporter soll von vier bewaffneten Männern mit zwei Fahrzeugen angegriffen worden sein. Eines dieser Fahrzeuge wurde kurz nach der Tat ausgebrannt gefunden. Es kam zu einem Schusswechsel, ein Häftling konnte daraufhin zusammen mit den Angreifern fliehen.

Nach Angaben der französischen Behörden sollten die Beamten einen Häftling von Rouen nach Évreux bringen. Laut "Le Parisien" soll er wegen versuchten Mordes hinter Gittern gewesen sein. 

Suchaktion läuft 

Derzeit sucht ein Polizeihubschrauber das Gebiet ab. "Alle meine Gedanken sind bei den Opfern, ihren Familien und ihren Kollegen", schrieb Dupond-Moretti auf X, vormals Twitter. Er berief einen Krisenstab ein. Er kündigte an, "alles" dafür zu tun, um "die Täter dieses abscheulichen Verbrechens" zu finden. "Das sind Menschen, denen das Leben nichts wert ist. Sie werden festgenommen, sie werden verurteilt und sie werden für das Verbrechen, das sie begangen haben, bestraft", sagte der Minister.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron schrieb in den sozialen Median: "Das ist ein Schock für uns alle. Es wird alles getan, um die Täter dieses Verbrechens zu finden (...). Wir werden widerspenstig sein". 

Die Autobahn A154 wurde vorübergehend gesperrt. 

ribbon Zusammenfassung
  • Bei einem Überfall auf einen Gefangenentransport im Norden Frankreichs sind mindestens zwei Polizisten getötet worden. Drei weitere wurden verletzt.
  • Die Angreifer sollen mit dem Häftling geflüchtet sein.
  • Derzeit sucht ein Polizeihubschrauber das Gebiet ab.

Mehr aus Chronik