APA - Austria Presse Agentur

Geburtstagsparty in Kärnten wegen Corona aufgelöst

07. März 2021 · Lesedauer 1 min

Die Kärntner Polizei hat in der Nacht auf Sonntag eine Geburtstagsparty mit zehn Personen aus mehreren Haushalten in Sankt Veit an der Glan wegen Übertretungen von Covid-Bestimmungen aufgelöst. Laut einer Aussendung von Sonntag früh war gegen 00.30 Uhr von Anrainern eines Mehrfamilienhauses "eine Lärmerregung angezeigt" worden. Die Lage konnte während eines Einsatzes letzten Endes beruhigt werden. Es wurden insgesamt 30 Verwaltungsstrafanzeigen gegen die Teilnehmer erstattet.

Bereits beim Eintreffen von zwei Polizeistreifen war aus einer Wohnung "massiver Partylärm" vernehmbar, wie es in der Aussendung hieß. "Ein Fenster und die Wohnungstüre standen offen." Die einschreitenden Polizisten wurden von den anwesenden lauten Partygästen ("Männer, Frauen und Jugendliche im Alter von 16 bis 66 Jahren") anfangs mit Beschimpfungen bedacht. Zudem wurden sie zum "Verschwinden" aufgefordert, ehe die Situation unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Quelle: Agenturen