puls24.at

Frau lag im Burgenland verletzt auf Gehsteig: U-Haft

08. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Eine 29-jährige Frau ist in der Nacht auf Sonntag mit Stichverletzungen an den Oberschenkeln, den Armen und im Halsbereich auf dem Gehsteig vor ihrem Haus in Rechnitz (Bezirk Oberwart) gefunden worden. Ein 32-jähriger Bekannter stehe in Verdacht, der Frau die Verletzungen zugefügt zu haben, berichtete die Polizei am Mittwoch. Über den Mann wurde Untersuchungshaft verhängt.

Eine 29-jährige Frau ist in der Nacht auf Sonntag mit Stichverletzungen an den Oberschenkeln, den Armen und im Halsbereich auf dem Gehsteig vor ihrem Haus in Rechnitz (Bezirk Oberwart) gefunden worden. Ein 32-jähriger Bekannter stehe in Verdacht, der Frau die Verletzungen zugefügt zu haben, berichtete die Polizei am Mittwoch. Über den Mann wurde Untersuchungshaft verhängt.

Die 29-Jährige wurde laut Polizei ins Krankenhaus geflogen. Das Landeskriminalamt Burgenland hat Ermittlungen wegen versuchten Mordes aufgenommen. Die genauen Umstände, die zu den Verletzungen geführt haben, und die weiteren Hintergründe waren vorerst nicht bekannt.

Quelle: Agenturen