Flugzeugunfall mit Hilfsgütern bei Landung in Somalia

0

Ein von den Vereinten Nationen gechartertes Frachtflugzeug ist bei der Landung auf dem Flugfeld in El-Barde im Südwesten Somalias verunglückt. Nach Angaben der UNO-Mission in dem Land am Horn von Afrika starb bei dem Unglück am Donnerstag ein Besatzungsmitglied, zwei weitere wurden verletzt. Das mit Hilfsgütern des Welternährungsprogramms (WFP) beladene Flugzeug sei von der Landebahn abgekommen, hieß es.

Die regionalen Flughäfen in Somalia entsprechen nicht internationalen Standards. Bilder in sozialen Medien vom Unglücksort zeigten das am vorderen Teil erheblich beschädigte Flugzeug auf einer Sand- und Schotterpiste. Die Region im Südwesten war in den vergangenen Wochen von viel Regen betroffen, die durch das Wetterphänomen El Niño ausgelöst worden waren. Zahlreiche Menschen hatten auf der Flucht vor der Flut ihre Dörfer verlassen oder Vieh und Lebensmittel verloren.

Nach UNO-Angaben sind von den 18,7 Millionen Menschen in Somalia etwa 8,3 Millionen auf humanitäre Hilfe angewiesen. Ende 2023 galten 1,5 Millionen Kinder unter fünf Jahren als akut unterernährt.

ribbon Zusammenfassung
  • Ein von den Vereinten Nationen gechartertes Frachtflugzeug ist bei der Landung auf dem Flugfeld in El-Barde im Südwesten Somalias verunglückt.
  • Nach Angaben der UNO-Mission in dem Land am Horn von Afrika starb bei dem Unglück am Donnerstag ein Besatzungsmitglied, zwei weitere wurden verletzt.
  • Das mit Hilfsgütern des Welternährungsprogramms (WFP) beladene Flugzeug sei von der Landebahn abgekommen, hieß es.