APA - Austria Presse Agentur

Auch Niederösterreich impft Pädagogen ab kommender Woche

26. Feb 2021 · Lesedauer 2 min

Angesichts zahlreicher Corona-Infektionsfälle werden die Sicherheits- und Hygienebestimmungen in Niederösterreichs Kindergärten verstärkt. Ab kommender Woche werden Pädagogen geimpft.

Das Personal soll in den kommenden zwei Wochen täglich Anterio-Nasal-Tests durchführen. Auf Empfehlung des Sanitätsstabes wurde außerdem darum ersucht, FFP2-Masken auch im Umgang mit den Kindern zu tragen, so Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (ÖVP) am Freitag in einer Aussendung. Ab Dienstag gebe es zudem Impftermine für Pädagogen. "Wichtig ist mir zu betonen, dass die Selbsttestungen weiterhin eine freiwillige Maßnahme bleiben", wurde die ÖVP-Politikerin zitiert. Zusätzliche Testmaterialien würden jedenfalls seitens des Landes zur Verfügung gestellt.

Das Tragen der FFP2-Masken im Dienst sei vom pädagogischen Personal "vor Ort situationsabhängig zu bewerten und nach Möglichkeit umzusetzen". Aktuell betrage die Auslastung der Landeskindergärten etwa 80 Prozent.

Impfung für Pädagogen ab kommender Woche

Pädagogen sollen sich im Bundesland ab kommender Woche impfen lassen können. Eine Anmeldung zu einem Termin binnen vier Wochen sei ab Montag um 17 Uhr auf www.impfung.at/termin-bildung möglich, am Dienstag sollen die ersten Vakzine verabreicht werden. "Hauptzielgruppe dieser Impfphase ist jenes pädagogische Personal, das im engen, direkten Kontakt mit Kindern in NÖ Landeskindergarten, Privatkindergärten, Tagesbetreuungseinrichtungen, Volksschulen, Sonderschulen, Horten oder in der schulischen Tagesbetreuung arbeitet", erklärten Teschl-Hofmeister und Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) per Aussendung. Dabei soll der Impfstoff von Astra-Zeneca verabreicht werden.

"Die professionelle pädagogische Arbeit lässt es nicht immer zu, die Hygienemaßnahmen, wie etwa das Maske-Tragen oder das Abstand halten, im Umgang mit den Kindern, strikt einzuhalten", begründeten die Landesrätinnen den Entschluss. Die Anmeldung umfasse Termine für sowohl die erste als auch die zweite Impfdosis. Die restlichen Mitarbeiter des Bildungsbereiches und Tageseltern sollen ab 19. März immunisiert werden. Eine Registrierung hierfür sei ab dem 15. März möglich.

Mehrere Corona-Cluster in Schulen und Kindergärten

In mehreren bekannten Corona-Clustern in niederösterreichischen Schulen und Kindergärten sind die aktiven Fälle indes am Freitag zurückgegangen. In die umgekehrte Richtung ging es in einem Kindergarten in Göllersdorf (Bezirk Hollabrunn), wo nach 22 vom Vortag nun 24 Infizierte gezählt wurden. Um insgesamt fünf auf 31 geklettert ist nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) die Zahl der an Covid-19 Erkrankten in einer Volksschule im Bezirk Baden.

Quelle: Agenturen