APA - Austria Presse Agentur

"Europa im Diskurs"-Talk live: Brauchen wir eine Post-Covid-Wirtschaftsrevolution?

06. Mai 2021 · Lesedauer 1 min

Beim "Europa im Diskurs"-Talk diskutieren am Sonntag u.a. Albena Azmanova, Daniel Gros, Lisa Herzog und Harald Oberhofer. Am Sonntag, ab 11 Uhr, im Live-Stream.

Die Covid-19-Pandemie und die dadurch ausgelöste Wirtschaftskrise erschüttert nicht nur die Finanz- und Sozialpolitik in den meisten Industrieländern, sondern auch die Debatte unter Ökonomen über die Rolle des Staates, die Zukunft der Arbeit und das Gleichgewicht zwischen notwendigem Wirtschaftswachstum und den Erfordernissen zur Bekämpfung der globalen Erwärmung. Wie viele dieser neuen Ideen werden fortbestehen, wenn die Pandemie vorbei ist? Ist die Zeit für einen neuen Ansatz in der Wirtschaft endlich gekommen?

Diese Fragen disktutieren auf der Bühne des Wiener Burgtheaters:

  • Albena Azmanova, außerordentliche Professorin für politische und soziale Theorie, University of Kent, Brussels School of International Studies
  • Daniel Gros, Distinguished Fellow und Mitglied des Vorstandes, Centre for European Policy Studies
  • Lisa Herzog, Professorin für politische Philosophie an der Universität Groningen
  • Harald Oberhofer, Professor für Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsuniversität Wien
  • Moderiert von Eric Frey, Chefredakteur Der Standard

Hinweis: Die Diskussion findet auf Englisch statt. PULS 24 überträgt via Livestream am Sonntag, 9. Mai, ab 11 Uhr.

Quelle: Redaktion / moe