APA - Austria Presse Agentur

Escort betäubt und bestiehlt Wiener in seiner Wohnung

14. Juni 2021 · Lesedauer 1 min

Böses Erwachen für einen Wiener am Sonntag: Eine Sexarbeiterin soll den 50-Jährigen erst betäubt und sich dann mit einem hohen Geldbetrag aus dem Staub gemacht haben.

Der 50-Jährige hatte laut Polizei in der Nacht auf Sonntag gegen Mitternacht eine Escort-Dame per Internet angefordert. Die Frau besuchte ihn in seiner Wohnung in Wien-Döbling. Dort soll sie ihn mit K.o.-Tropfen betäubt haben. 

Als der Mann nach dem Besuch erwachte, musste er feststellen, dass nicht nur die Frau fort war, sondern auch viel Geld. Die "Bekannte" dürfte ihn betäubt haben. "Als der 50-Jährige gegen 4.00 Uhr wieder erwachte, stellte er fest, dass aus einer Geldkassette eine fünfstellige Bargeldsumme fehlte", sagte Polizeisprecher Marco Jammer.

Quelle: Agenturen / lam