APA/APA/THEMENBILD/EVA MANHART

Ermittlungen wegen Mordversuchs nach Messerattacke in Tirol

0

Nachdem ein 23-Jähriger einen 19-Jährigen Freitagabend auf einer Innsbrucker Tankstelle mit einem Messer attackiert und schwer verletzt haben soll, ermittelt die Polizei nun wegen versuchten Mordes.

Das Opfer wurde mit Verletzungen im Gesichtsbereich ins Spital eingeliefert und befinde sich außer Lebensgefahr, teilte die Exekutive am Sonntag mit. Der Tatverdächtige gab an, zuerst angegriffen worden zu sein und räumte die "Beteiligung am Geschehen" aber ein.

Streit zwischen mehreren Personen

Der 19-Jährige könne dagegen voraussichtlich erst kommende Woche einvernommen werden. Aufgrund der Verletzungen und des Tathergangs ging die Polizei aber von einem Mordversuch aus. Dem folgenschweren Vorfall ging ein Streit zwischen mehreren Personen voraus. Nach der Attacke wurde der 23-Jährige nach einer Fahndung festgenommen.

ribbon Zusammenfassung
  • Nachdem ein 23-Jähriger einen 19-Jährigen Freitagabend auf einer Innsbrucker Tankstelle mit einem Messer attackiert und schwer verletzt haben soll, ermittelt die Polizei nun wegen versuchten Mordes.
  • Das Opfer wurde mit Verletzungen im Gesichtsbereich ins Spital eingeliefert und befinde sich außer Lebensgefahr, teilte die Exekutive am Sonntag mit.