APA/APA/AFP/JOHAN ORDONEZ

Erdbeben der Stärke 6,2 in Guatemala

16. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Ein schweres Erdbeben hat in Guatemala zu mindestens einem Todesfall sowie Schäden an Straßen und Gebäuden geführt. Das Zentrum des Bebens der Stärke 6,2, das sich in der Nacht auf Dienstag (Ortszeit) ereignete, lag an der Südküste des mittelamerikanischen Landes, im Department Escuintla. Die Erschütterungen waren in großen Teilen Guatemalas sowie im Nachbarland El Salvador zu spüren. Es gab zahlreiche Nachbeben.

Bei dem Todesopfer handelte es sich um eine Frau, die in einem Vorort von Guatemala-Stadt einen Herzinfarkt erlitt, wie ein Sprecher der Katastrophenschutzbehörde Conred bei einer Pressekonferenz sagte.

Quelle: Agenturen