puls24.at

Elf Tote bei Gefängnisausbruch in Papua-Neuguinea

18. Aug 2020 · Lesedauer 1 min

Bei einem Massenausbruch aus einem Gefängnis in Papua-Neuguinea sind elf Häftlinge erschossen worden. 36 weitere Insassen seien auf der Flucht, teilten die Behörden des Pazifikstaates am Dienstag mit. Die Gefangenen seien aus dem Buimo-Gefängnis in der zweitgrößten Stadt des Landes ausgebrochen.

Bei einem Massenausbruch aus einem Gefängnis in Papua-Neuguinea sind elf Häftlinge erschossen worden. 36 weitere Insassen seien auf der Flucht, teilten die Behörden des Pazifikstaates am Dienstag mit. Die Gefangenen seien aus dem Buimo-Gefängnis in der zweitgrößten Stadt des Landes ausgebrochen.

Ein Kommissar des Justizvollzugs sagte gegenüber AFP, der Ausbruch habe sich ereignet, als ein erkrankter Gefangener aus medizinischen Gründen verlegt worden war. Eine Gruppe Häftlinge habe einen Wächter überwältigt und sei durch das Gefängnistor entkommen. Gefängniswachen und Polizisten hätten elf Flüchtende erschossen.

Es ist mindestens der vierte Massenausbruch in Papua-Neuguinea in diesem Jahr. Die Gefängnisse in dem Inselstaat sind häufig überfüllt und die Haftbedingungen schlecht.

Quelle: Agenturen