APA/APA/FREIW. FEUERWEHR WIETING

Ein Toter nach Lkw-Zusammenstoß in Kärnten

07. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Bei einem Frontalzusammenstoß im Gemeindegebiet von Klein St. Paul (Bezirk St. Veit an der Glan) ist Montagfrüh ein 51-jähriger Mann ums Leben gekommen. Laut Polizei wurden zwei weitere Personen verletzt. Gegen 6.00 Uhr war der Russe mit seinem Kleintransporter aus vorerst unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn gekommen und gegen einen entgegenkommenden Lkw geprallt. Er starb, sein Mitfahrer, ein 54-jähriger Russe und der 43-Jährige Lkw-Lenker aus Kärnten wurden verletzt.

Der 51-Jährige war bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt worden, die Feuerwehr barg ihn aus dem Wrack. Trotz Reanimation durch den Notarzt starb der Mann noch an der Unfallstelle. Sein Arbeitskollege wurde schwer verletzt ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert, der Lkw-Lenker wurde verletzt in das Krankenhaus Friesach gebracht. Für die Dauer der Unfallermittlungen und Fahrzeugbergungen war die Görtschitztal Bundesstraße (B92) zwischen Hornburg und Klein St. Paul bis 10.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt und noch bis 13.00 Uhr erschwert passierbar.

Quelle: Agenturen