APA - Austria Presse Agentur

Ein Toter nach illegalem Autorennen in Hessen

11. Okt 2020 · Lesedauer 1 min

Nach einem illegalen Autorennen im deutschen Bundesland Hessen hat es einen Toten gegeben. Drei Fahrer in Sportwagen sollen am Samstag auf der Autobahn 66 bei Hofheim an der Wettfahrt beteiligt gewesen sein. Eines der drei Fahrzeuge war zwischen Frankfurt und Wiesbaden gegen die Mittelplanke geprallt und daraufhin mit einem nicht am Rennen beteiligten Auto zusammengestoßen. Beide Gefährte brannten aus, die am Rennen unbeteiligte Person starb. Sie ist noch nicht identifiziert.

Ein 29-jähriger Fahrer eines beteiligten Sportwagens wurde zuerst in eine Klinik gebracht. Mittlerweile ist er in Gewahrsam. Ein weiterer 26-jähriger Fahrer stellte sich den Ermittlern, nach einem weiteren fahndete die Polizei. Noch für Sonntag seien Vorführungen bei einem Haftrichter geplant, sagte ein Polizeisprecher. Bei den beteiligten Autos handelte es sich um zwei Lamborghinis und einen Porsche.

Quelle: Agenturen