ua axs

Deutschland: Zwei Tote nach Schüssen in Supermarkt

07. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

In einem Lebensmittelmarkt im nordhessischen Schwalmstadt sind zwei Menschen durch Schüsse ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die genauen Hintergründe seien derzeit noch nicht bekannt. "Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht", hieß es.

Demnach fielen die Schüsse am Mittag um kurz nach 13.00 Uhr im Stadtteil Treysa. Um wen es sich bei den beiden Toten handelte, war zunächst unklar. Die Polizei war nach eigenen Angaben mit starken Kräften am Tatort. Schwalmstadt liegt ungefähr auf halber Strecke zwischen Marburg und Kassel.

Tat zunächst nicht mitbekommen

Wie "HNA" berichtet soll eine Zeugin die Szene mitbekommen haben. Demnach soll ein Mann in der Aldi-Filiale an der Wierastraße im Stadtteil Treysa zunächst eine Frau verfolgt haben. Diese rief demnach noch laut um Hilfe, wurde dann aber von ihrem Verfolger erschossen. Anschließend richtete der Mann die Waffe gegen sich selbst.

Wie die Zeugin weiters schildert sollen viele Kunden die Tat zunächst gar nicht mitbekommen haben. Es habe sich so angehört, als sei ein Glas zerbrochen, so die Frau gegenüber dieser Zeitung. Erst dann sei ihnen aufgefallen, was geschehen sei.

Quelle: Agenturen / msp