AFP

Dänische Ermittler erhielten nach Amoklauf 800 Hinweise

06. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Nach dem Amoklauf in Kopenhagen haben die Ermittler rund 800 Hinweise aus der Bevölkerung erhalten.

"Wir wollen uns gerne bei den vielen Bürgern bedanken, die sich mit wichtigen Informationen zur Schießerei an uns gewandt haben", schrieb die Kopenhagener Polizei am Mittwoch bei Twitter. Ein 22-jähriger Däne wird verdächtigt, in einem Einkaufszentrum drei Menschen - darunter zwei Teenager - erschossen und vier weitere schwer verletzt zu haben.

Mutmaßlicher Täter in geschlossener Psychiatrie

Er wurde kurz nach der Tat festgenommen und kommt für die Zeit der Untersuchungshaft in die geschlossene Psychiatrie. Bei einer Gedenkfeier vor dem Tatort hatten mehrere Tausend Menschen am Dienstagabend an die Todesopfer erinnert. Seit Mittwochmorgen können Bürger, die während der Tat im Einkaufszentrum waren, Gegenstände abholen, die sie bei ihrer Flucht zurückgelassen hatten.

Mehr dazu:

Quelle: Agenturen / ddj