APA - Austria Presse Agentur

Corona-Zahlen stabil: 312 Neuinfektionen in Österreich

26. Juli 2021 · Lesedauer 2 min

Von Sonntag auf Montag wurden 312 Neuinfektionen in Österreich gemeldet, eine Person starb an Covid-19.

Trotz sonst am Wochenende eher zurückgehender Zahlen wurden am Sonntag wieder weit über 300 neue Corona-Fälle vermeldet. Im Laufe der vergangenen Woche wurde auch schon die 400er-Marke überschritten und damit Werte wie zuletzt im Mai erreicht. Am Montag zeigten die Neuinfektionen mit 312 neuen Fällen einen leichten Rückgang. Die Spitalsbelegung mit Covid-Patienten ist nach einem kontinuierlichen Abwärtstrend in der vergangenen Woche (99 Patienten am Sonntag) mit aktuell 117 Patienten wieder leicht angestiegen. 

In Prozent ist die Zahl der Vollimmunisierten am höchsten im Burgenland (55,4 Prozent), gefolgt von Vorarlberg (54,5 Prozent), Niederösterreich (52,5 Prozent), Salzburg (48,5 Prozent), Kärnten (47,9 Prozent), Tirol (47,4 Prozent), Steiermark (46,3 Prozent), Wien (45,8 Prozent) und Oberösterreich (45,2 Prozent). Die größte Differenz zwischen der Anzahl an Menschen mit Erstimpfung und Zahl der Vollimmunisierten weist damit die Steiermark auf - 12,4 Prozent der Menschen haben auf einen Zweitstich verzichtet, oder warten noch auf Teil zwei der Impfung - am geringsten ist der Unterschied in Vorarlberg, mit 2,8 Prozent.

Insgesamt wurden in den vergangenen 24 Stunden 286.106 PCR- und Antigenschnell-Tests durchgeführt. Davon waren 40.581 PCR-Tests. Die Positiv-Rate der PCR-Tests betrug 0,77 Prozent. Dieser 24-Stunden-Wert liegt über dem Schnitt der vergangenen Woche von 0,6 Prozent.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 26. Juli 2021, 11:00 Uhr): 312 Neuinfektionen. 4.628 aktuell Erkrankte. 656.582 bestätigte Fälle. 641.222 Genesene.  10.732 Todesfälle. 117 hospitalisiert, davon 31 intensiv.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 1
  • Kärnten: 18
  • Niederösterreich: 52
  • Oberösterreich: 42
  • Salzburg: 26
  • Steiermark: 17
  • Tirol: 44
  • Vorarlberg: 26 
  • Wien: 86
Quelle: Redaktion / lam