APA/APA/dpa-Zentralbild/Bodo Schackow

Corona: Weiterhin fast 50.000 Neuinfektionen, 2.751 im Spital

11. März 2022 · Lesedauer 2 min

Von Donnerstag auf Freitag wurden österreichweit 49.323 neue Corona-Fälle sowie 27 weitere Todesopfer gemeldet.

Die Zahlen bleiben unverändert hoch. Auch am Freitag wurden mit 49.323 neuen Fällen erneut fast 50.000 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Das sind nur 109 Fälle weniger als am bisherigen Höchststand am Donnerstag, 49.432 Neuinfektionen waren da registriert worden. Im gleichen Zeitraum gab es zudem 27 zusätzliche Corona-Tote.

Die beinahe 50.000 Fälle haben den Schnitt der vergangenen sieben Tage wieder in die Höhe getrieben, er liegt nun bereits bei 37.628 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz betrug nunmehr 2.933,2 Fälle je 100.000 Einwohner. Am Freitag gab es in Österreich 358.629 laborbestätigte aktive Fälle, um 23.079 mehr als am Tag zuvor.

Die Auslastung in den Spitälern bleibt dementsprechend hoch. Die Zahl der Hospitalisierten stieg um 83 Personen auf 2.751 Corona-Spitalspatienten. Davon müssen aktuell 176 Patienten auf Intensivstationen behandelt werden, das sind insgesamt drei weniger als am Donnerstag. Die hohe Zahl der Neuinfektionen wirkt sich auch auf die Spitäler aus, Personal fällt aus und nicht dringende Operationen müssen verschoben werden.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 11.03.2022, 09:30 Uhr): 49.323 Neuinfektionen. 3.071.402 bestätigte Fälle. 358.629 aktive Fälle. 2.697.610 Genesene. 15.163 Todesfälle. 2.751 Spitalspatienten. 176 Intensivpatienten.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 1.600
  • Kärnten: 2.783
  • Niederösterreich: 11.821
  • Oberösterreich: 8.498
  • Salzburg: 2.709
  • Steiermark: 7.786
  • Tirol: 3.148
  • Vorarlberg: 2.297
  • Wien: 8.681
Quelle: Redaktion / hos