APA - Austria Presse Agentur

Corona-Mutation: Südafrikanische Variante nun auch in Vorarlberg

25. Feb 2021 · Lesedauer 1 min

Die Landessanitätsdirektion Vorarlberg teilte am Donnerstag mit, dass die südafrikanische Virus-Variante jetzt auch in Vorarlberg nachgewiesen worden ist.

"Betroffen ist ein Vorarlberger Ehepaar mit Schweiz-Bezug", sagte Landessanitätsdirektor Wolfgang Grabher. Die Betroffenen sollen beide einen milden Krankheitsverlauf haben, eine Behandlung im Krankenhaus sei nicht nötig. Sie wurden am Montag per Antigentest positiv getestet und wurde mittels PCR-Test bestätigt. Das Ergebnis der Sequenzierung traf am heutigen Donnerstag ein.  Nach Vorliegen des Sequenzierungsergebnisses wurde eine nochmalige sowie erweiterte Umgebungsuntersuchung mit einer Testung aller Kontaktpersonen eingeleitet, sagte Grabher aus.

151 bestätigte Fälle mit britischer Mutation

Neben den zwei Fällen der Südafrika-Variante gibt es in Vorarlberg mit Stand Donnerstag zudem 151 bestätigte Fälle der britischen Variante.

Quelle: Redaktion / moe