APA - Austria Presse Agentur

Corona: 229 Neuinfektionen und sieben Tote in Österreich

31. Mai 2021 · Lesedauer 2 min

Von Sonntag auf Montag wurden 229 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet, sieben Personen sind am Coronavirus gestorben.

Mit 229 Neuinfektionen innerhalb eines Tages liegt der Wert so tief wie schon seit September 2020 nicht mehr. Die Zahl liegt auch deutlich unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage mit 439 neuen Fällen. Damit setzt sich der Abwärtstrend bei den Neuinfektionen fort. Die Sieben-Tages-Inzidenz sank weiter und lag am Montag bei 34,5 Fällen pro 100.000 Einwohner. 5.356 Menschen galten als bestätigte aktive Fälle, um 322 weniger als am Sonntag. Vor einem Monat - am 30. April - waren es mit 23.888 noch mehr als viermal so viele gewesen.

1,5 Millionen vollimmunisiert

Bis Ende Juni hat die Bundesregierung für alle impfwilligen Österreicher die erste Corona-Impfung angekündigt. Bis zum Sonntag waren mehr als 1,5 Millionen Menschen voll immunisiert, das sind 17 Prozent der Gesamtbevölkerung. Über 40 Prozent haben die Erstimpfung erhalten. 

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 31. Mai 2021, 10:30 Uhr): 229 Neuinfektionen. 5.356 aktive Fälle. 644.815 bestätigte Fälle. 628.856 Genesene. 10.603 Todesfälle. 417 hospitalisiert, davon 154 intensiv.

Neuinfektionen nach Bundesland:

  • Burgenland: 9
  • Kärnten: 11
  • Niederösterreich: 56
  • Oberösterreich: 25
  • Salzburg: -1
  • Steiermark: 47
  • Tirol: 40
  • Vorarlberg: 56
  • Wien: -14

Anmerkung zu Salzburg und Wien: Die Zahlen der Neuinfektionen in Salzburg und Wien fallen heute negativ aus, da Datenbereinigungen der Gesamtzahlen durchgeführt wurden.

Weltweit wurden bisher insgesamt 170.353.921  bestätigte Fälle bekannt gegeben.

Quelle: Redaktion / lam