APA - Austria Presse Agentur

Corona: 1.671 Neuinfektionen, 38 neue Tote in Österreich

20. Jan 2021 · Lesedauer 2 min

Die Neuinfektionen steigen weiter an. Auch die Zahl der Todesfälle innerhalb von 24 Stunden bleibt hoch.

In Österreich sind innerhalb von 24 Stunden 1.671 weitere Infektionen mit dem Coronavirus hinzugekommen. Zudem stieg die Zahl der verstorbenen Infizierten um 38 auf bisher 7.237, geht aus den Daten von Innen- und Gesundheitsministerium von Mittwoch hervor. 2.006 Erkrankte befanden sich noch in Spitälern, das waren 55 weniger als am Vortag. Die Intensivbelegung sank um neun Patienten auf 323. Seit Pandemiebeginn gab es insgesamt 398.096 bestätigte Fälle im Land.

Die Zahl der Neuinfektionen lag etwas unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von aktuell 1.764. Im Burgenland kamen 31 positiv Getestete hinzu, in Kärnten 99 und in Niederösterreich in absoluten Zahlen am meisten mit 393. In Oberösterreich wurden 290 neue Fälle gemeldet, in Salzburg 209, in der Steiermark 199, in Tirol 112, in Vorarlberg 74 und in Wien 264.

Von österreichweit 23.679 eingemeldeten PCR-Tests innerhalb eines Tages waren 7,1 Prozent positiv. Die Sieben-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen) je 100.000 Einwohner sank von Dienstag auf Mittwoch von 141,5 auf 138,7.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 20.01.2021, 9:30 Uhr): 1.671 Neuinfektionen. 16.035 aktive Fälle. 398.096 bestätigte Fälle. 374.824 Genesene. 7.237 Todesfälle. 2.006 hospitalisiert, 323 Intensivpatienten. 8.488.882 Tests.
Neuinfektionen nach Bundesland: Burgenland: 31 - Kärnten: 99 - Niederösterreich: 393 - Oberösterreich: 290 - Salzburg: 209 - Steiermark: 199 - Tirol: 112 - Vorarlberg: 74 - Wien: 264
Weltweit gibt es bisher insgesamt 96.158.807 bestätigte Fälle, davon haben sich 53.035.279 wieder erholt.

Quelle: Redaktion / hos