puls24.at

China meldete sieben "importierte" Covid-19-Neuinfektionen

26. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

China hat sieben neue Coronavirus-Fälle binnen 24 Stunden gemeldet. Alle diese Neuinfektionen seien auf Reisende aus Übersee zurückzuführen, es handle sich um sogenannte "importierte Fälle", teilt die chinesische Gesundheitskommission mit. Die Gesamtzahl der Fälle auf dem chinesischen Festland beläuft sich nach offiziellen Angaben nunmehr auf 82.992. Die Zahl der Todesopfer bleibt bei 4.634.

China hat sieben neue Coronavirus-Fälle binnen 24 Stunden gemeldet. Alle diese Neuinfektionen seien auf Reisende aus Übersee zurückzuführen, es handle sich um sogenannte "importierte Fälle", teilt die chinesische Gesundheitskommission mit. Die Gesamtzahl der Fälle auf dem chinesischen Festland beläuft sich nach offiziellen Angaben nunmehr auf 82.992. Die Zahl der Todesopfer bleibt bei 4.634.

Quelle: Agenturen