APA/APA/AFP/SUZANNE CORDEIRO

"Cheer"-Star Jerry Harris zu zwölf Jahren Haft verurteilt

07. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Wegen Sexualstraftaten an Minderjährigen ist der US-Netflix-Star Jerry Harris ("Cheer") Medienberichten zufolge zu zwölf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der 22-Jährige soll eine 17-Jährige überredet haben, ihm gegen Geld sexuell eindeutige Fotos zu schicken, wie mehrere US-Medien nach der Entscheidung eines Gerichts in Chicago berichteten. Auch soll er nach Florida gereist sein, um mit einer 15-Jährigen "unerlaubte sexuelle Handlungen" vorzunehmen.

Harris, der durch die Netflix-Dokuserie "Cheer" bekannt wurde, war im September 2020 von der Bundespolizei FBI wegen Verdachts auf Erstellung kinderpornografischer Inhalte festgenommen worden. Im Dezember erfolgte die Anklage. Ursprünglich war der Schauspieler für sieben Vergehen angeklagt, doch nachdem er sich im Februar 2022 zu zwei Taten bekannte, wurden die übrigen Punkte fallengelassen. Nach seiner Strafe soll er acht Jahre unter gerichtlicher Aufsicht bleiben.

Quelle: Agenturen