puls24 Logo

Canal Grande in Venedig grün und rot gefärbt

0

Der Canal Grande hat sich am Freitagnachmittag in Venedig plötzlich in rot und grün gezeigt. Es wird vermutet, dass es sich um eine Aktion der Gruppe von Klimaaktivsten der Gruppe "Extinction Rebellion" handelt. Zwei französische Touristen, von denen die Polizei annimmt, dass sie an der Aktion beteiligt waren, wurden festgenommen, berichteten italienische Medien.

Der Farbstoff wurde aus einem Vaporetto der Linie 1, das von der Haltestelle Giglio in Richtung Accademia fuhr, ins Wasser geschüttet. Noch unklar ist, ob die Farbe harmlos ist oder nicht. Vermutet wird, dass die Klima-Aktivisten den Beginn der Kunstbiennale für ihre Aktion gewählt haben.

"Ich verurteile aufs Schärfste die Aktion einiger Klimaaktivisten, die heute Nachmittag wieder einmal unsere schöne Stadt ins Visier genommen haben, indem sie eine färbende Substanz in den Canal Grande von Venedig schütteten. Ich möchte mich bei den Polizeibeamten bedanken, die sofort eingegriffen und die beiden französischen Touristen, die vermutlich an der Aktion beteiligt waren, aufgehalten haben", so der Präsident Venetiens Luca Zaia.

ribbon Zusammenfassung
  • Der Canal Grande in Venedig zeigte sich am Freitagnachmittag plötzlich in den Farben Rot und Grün, hinter der vermutlich eine Aktion der Klimaaktivistengruppe 'Extinction Rebellion' steckt.
  • Zwei französische Touristen, die mutmaßlich in die Aktion involviert waren, wurden von der Polizei festgenommen.
  • Luca Zaia, der Präsident Venetiens, verurteilte die Tat scharf und dankte den Polizeibeamten für ihr schnelles Eingreifen.

Mehr aus Chronik