APA - Austria Presse Agentur

Bursche stürzte in Vorarlberg von Überführung auf Autobahn

02. Juni 2020 · Lesedauer 1 min

Ein 15-jähriger Jugendlicher ist in der Nacht auf Dienstag in Lauterach (Bez. Bregenz) von einer Autobahnüberführung auf die Rheintalautobahn (A14) gestürzt. Er blieb mit schweren Verletzungen auf der dritten Fahrbahn in Richtung Deutschland liegen, wurde aber nicht von einem Fahrzeug überrollt. Lebensgefährlich sind die Verletzungen laut Polizei nicht. Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Ein 15-jähriger Jugendlicher ist in der Nacht auf Dienstag in Lauterach (Bez. Bregenz) von einer Autobahnüberführung auf die Rheintalautobahn (A14) gestürzt. Er blieb mit schweren Verletzungen auf der dritten Fahrbahn in Richtung Deutschland liegen, wurde aber nicht von einem Fahrzeug überrollt. Lebensgefährlich sind die Verletzungen laut Polizei nicht. Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Der 15-Jährige stürzte gegen 2.20 Uhr ab, die Umstände sind noch ungeklärt. Ein 47-jähriger Lkw-Lenker bemerkte den auf der Autobahn liegenden Burschen und verständigte die Einsatzkräfte. Die Autobahnpolizei bittet mögliche Zeugen um Hinweise. Dabei sei wichtig herauszufinden, ob sich der Jugendliche bereits auf dem Weg oder auf der Brücke auffällig verhalten habe.

Quelle: Agenturen