APA - Austria Presse Agentur

Britischer Corona-Held Tom Moore nach Virus-Infektion gestorben

02. Feb 2021 · Lesedauer 1 min

Tom Moore ist nach seiner Corona-Infektion im Alter von 100 Jahren gestorben. Er hatte vergangenes Jahr über 32 Millionen Pfund für das britische Gesundheitssystem gesammelt, indem er 100 Runden in seinem Garten gelaufen ist.

Der Kriegsveteran Sir Tom Moore ist im Alter von 100 Jahren verstorben. Das teilten seine Töchter am Dienstag auf Twitter mit. Moore war am Coronavirus erkrankt. Wegen Medikamenten, die er zur Behandlung einer Lungenentzündung erhalten hatte, war Moore nicht gegen Covid-19 geimpft worden. 

Letztes Jahr war Moore zum Helden in Großbritannien geworden. Er hatte dazu aufgerufen, für das britische Gesundheitssystem NHS zu spenden und lief im Gegenzug mit seinem Rollator kurz vor seinem 100. Geburtstag 100 Runden in seinem Garten. So konnte er mehr als 32 Millionen Pfund sammeln. Der 100-jährige Weltkriegsveteran wurde so in der Pandemie zum Symbol von Solidarität und Optimismus. Moore schaffte damit sogar einen neuen Guinness-Weltrekord für die höchste Summe, die bei einem Spendenlauf je zusammenkam.

Die Queen schlug Moore vergangenes Jahr nach seinen Bemühungen persönlich zum Ritter - wegen der Corona-Pandemie im Garten von Schloss Windsor. 

Quelle: Redaktion / apb