AFP

"Beyond Meat"-Chef soll Mann in die Nase gebissen haben

25. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Laut Polizeibericht soll Douglas Ramsey, einer der Chefs der Fleischersatz-Firma "Beyond Meat", einen Autofahrer geschlagen und ihm so stark in die Nase gebissen haben, dass er ihm ein Stück abbiss.

Ein Streit im Parkhaus sorgte dafür, dass Douglas Ramsey (53), Chief Operating Officer von "Beyond Meat", seinen Gegenüber zuerst schlug und dann offenbar in die Nase biss - so stark, dass er ihm einen Teil davon sogar abbiss. Aus dem entsprechenden Polizeibericht zitiert der NBC-Fernsehsender KNWA. Das ganze soll sich nach einem Football-Spiel der Universität von Arkansas abgespielt haben. Ramsey wurde verhaftet und am Sonntag gegen eine Kaution von fast 12.000 Dollar entlassen.

Burger aus Fleischersatz

"Beyond Meat" stellt aus Pflanzen Produkte wie Burger und Würstchen her. Sie gelten oft als besser für die Umwelt und vermeiden die Tötung von Tieren. In dem Markt für pflanzenbasierte Burger und verwandte vegetarische Lebensmittel drängen sich zunehmend etablierte Marken wie Tyson Foods und Kellogg's. Restaurants wie McDonald's haben Testläufe der Beyond-Meat-Ersatzprodukte abgeschlossen, ohne bisher größere Aufträge folgen zu lassen.

Quelle: Redaktion / moe