APA/Techt Hans

Bereits 347 Verkehrstote auf Österreichs Straßen

05. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Nach deutlichen Rückgängen in den ersten beiden Pandemie-Jahren ist die Zahl der Verkehrstoten heuer wieder angestiegen.

Zwischen 1. Jänner und 3. Dezember starben 347 Menschen bei Unfällen auf Österreichs Straßen. Im Vergleichszeitraum 2021 waren es 342 Verkehrstote, 2020 insgesamt 327. Höher war die Zahl in diesen elf Monaten vor der Pandemie, 2019 gab es bis 3. Dezember 391 Verkehrstote, so die Statistik des Innenministeriums.

Meisten Fälle in Niederösterreich

In der vergangenen Woche starben zwei Fußgänger und ein Pkw-Lenker bei Verkehrsunfällen. Die meisten Toten gab es heuer mit 91 in Niederösterreich, 76 waren es in Oberösterreich und 66 in der Steiermark. Tirol verzeichnete in diesem Jahr bisher 29 Verkehrstote, Kärnten 19, das Burgenland und Salzburg jeweils 18 und Wien 17. In Vorarlberg starben heuer 13 Menschen bei Verkehrsunfällen.

Quelle: Agenturen / ddj