Auto rammte Radfahrergruppe: Vier Tote in der Toskana

14. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Ein Geländewagen hat am Donnerstag in der Toskana eine Gruppe von Radfahrern gerammt. Bei dem Unfall unweit der toskanischen Stadt Grosseto kamen vier Menschen ums Leben, sechs weitere wurden verletzt. Laut Polizei soll der Lenker des Geländewagens wegen eines Herzinfarkts die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben. Das Auto geriet auf die entgegengesetzte Fahrspur, dort war die Gruppe von 20 Radfahrern unterwegs.

Der Lenker wurde tot in seinem Fahrzeug aufgefunden. Bei den anderen Opfern handelt es sich um Radfahrer. Einer der sechs Verletzten befand sich in Lebensgefahr im Krankenhaus von Siena, berichteten Medien.

Quelle: Agenturen