APA/APA/THEMENBILD (Archiv)/JAKOB GRUBER

Alpinunfall in Tirol: 32-jähriger Deutscher tot

08. Jan. 2023 · Lesedauer 1 min

Ein Deutscher ist am Samstag bei einem Alpinunfall in Zirl (Bezirk Innsbruck Land) ums Leben gekommen. Wie die Tiroler Polizei Sonntag früh bekannt gab, war der 32-Jährige am Nachmittag in Begleitung von zwei Freunden (23 und 26 Jahre alt) als 3er-Seilschaft in die Mehrseiltour "Jimmy's Kanal" in der Ehnbachklamm eingestiegen. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor er am Ende der Tour den Halt und stürzte rund 120 Meter tief bis zum Wandfuß ab.

Seine Begleiter setzten die Rettungskette in Gang. Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte jedoch nur noch den Tod des Verunfallten feststellen. Die Leiche wurde von der Bergrettung Zirl geborgen. Die Begleiter wurden vom Krisen-Intervention-Team betreu. Den Angaben zufolge war der junge Deutsche am letzten Stand, beim Ausstieg aus der Wand, nicht in Richtung des Steig sondern des weglosen Geländes gestiegen.

Quelle: Agenturen