puls24.at

77-Jähriger stürzte in Tirol bei Bergtour 300 Meter ab - tot

01. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Ein 77-jähriger Deutscher ist am Dienstagnachmittag bei einer Bergtour in Bach in Tirol (Bezirk Reutte) tödlich verunglückt. Der Mann befand sich mit seinem 50-jährigen Sohn beim Abstieg vom Vorderen Sonnenkogel, als er auf dem feuchten Steig an der Ostflanke ins Rutschen geriet. Daraufhin stürzte der Deutsche rund 300 Meter über teils felsdurchsetztes Gelände ab.

Ein 77-jähriger Deutscher ist am Dienstagnachmittag bei einer Bergtour in Bach in Tirol (Bezirk Reutte) tödlich verunglückt. Der Mann befand sich mit seinem 50-jährigen Sohn beim Abstieg vom Vorderen Sonnenkogel, als er auf dem feuchten Steig an der Ostflanke ins Rutschen geriet. Daraufhin stürzte der Deutsche rund 300 Meter über teils felsdurchsetztes Gelände ab.

Der Sohn setzte einen Notruf ab. Die Besatzung eines Notarzthubschraubers konnte jedoch nur noch den Tod des 77-Jährigen feststellen.

Quelle: Agenturen