puls24.at

59-Jähriger schoss in Sattledt in OÖ auf Nachbarhaus

31. Aug 2020 · Lesedauer 1 min

Ein 59-Jähriger hat Montagnachmittag aus dem Fenster seines Einfamilienhauses in Sattledt (Bezirk Wels-Land) heraus mehrmals in Richtung eines Nachbargrundstücks geschossen. In der Fassade des Nachbarhauses wurden Einschusslöcher gefunden. Der Schütze wurde kurz nach der Tat vom Sondereinsatzkommando Cobra und mehreren Streifen festgenommen, berichtete die oberösterreichische Polizei.

Ein 59-Jähriger hat Montagnachmittag aus dem Fenster seines Einfamilienhauses in Sattledt (Bezirk Wels-Land) heraus mehrmals in Richtung eines Nachbargrundstücks geschossen. In der Fassade des Nachbarhauses wurden Einschusslöcher gefunden. Der Schütze wurde kurz nach der Tat vom Sondereinsatzkommando Cobra und mehreren Streifen festgenommen, berichtete die oberösterreichische Polizei.

Der Mann hatte gegen 14 Uhr mehrere Schüsse abgegeben. Der Nachbar, in Richtung dessen Hauses sie gingen, rief die Polizei. Diese rückte mit einem Großaufgebot an Beamten an und sperrte zur Sicherheit sämtliche Straßen sowie angrenzende Geschäfte, darunter zwei größere Supermärkte, und eine Tierklinik.

Der Schütze kam freiwillig aus dem Haus und wurde festgenommen. Er sollte noch am Montag einvernommen werden. Davon versprachen sich die Ermittler auch Aufschlüsse über das Motiv. Dazu war vorerst nichts bekannt.

Die Waffe wurde am Nachmittag noch gesucht. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine echte Waffe - möglicherweise ein Luftdruckgewehr, aber keine Spielzeug - handelt, denn es seien Einschusslöcher in der Mauer gefunden worden, so eine Sprecherin.

Quelle: Agenturen