puls24.at

31-Jährige bei Verkehrsunfall auf A12 in Tirol gestorben

07. Juni 2020 · Lesedauer 1 min

Eine 31-jährige Frau ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall auf der A12 (Inntalautobahn) bei Telfs (Bezirk Innsbruck-Land) ums Leben gekommen. Die Österreicherin war als Beifahrerin in einem von einem 25-jährigen Landsmann gelenkten Pkw gegen 15.00 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Kufstein unterwegs, als der Pkw rechts von der Fahrbahn abkam und frontal gegen eine Leitschiene prallte.

Eine 31-jährige Frau ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall auf der A12 (Inntalautobahn) bei Telfs (Bezirk Innsbruck-Land) ums Leben gekommen. Die Österreicherin war als Beifahrerin in einem von einem 25-jährigen Landsmann gelenkten Pkw gegen 15.00 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Kufstein unterwegs, als der Pkw rechts von der Fahrbahn abkam und frontal gegen eine Leitschiene prallte.

Die Ursache für den Unfall auf Höhe der Ausfahrt Parkplatz Telfs-Süd war laut Polizeidirektion Tirol vorerst unbekannt. Die Fahrgastzelle wurde durch den Aufprall schwerst beschädigt. Die Beifahrerin erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Beide Insassen mussten mittels Bergeschere von der Freiwilligen Feuerwehr Telfs aus dem Unfallwrack geborgen werden. Der Unfalllenker wurde schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus nach Innsbruck geflogen.

Quelle: Agenturen