APA - Austria Presse Agentur

261 Kilogramm Haschisch in Tirol sichergestellt

23. Apr 2021 · Lesedauer 1 min

Bei einer Suchtmittelkontrolle im Bereich Kufstein in Tirol haben Beamte Montagabend in einem Lkw Haschisch mit einem Straßenverkaufswert von 2,5 Millionen Euro sichergestellt. 261 Kilogramm waren in einem Lkw, der Fliesen von Malaga in Spanien nach Schweden transportieren sollte, versteckt. Das Fahrzeug, das ein litauisches Unterscheidungskennzeichen hatte, fiel den Beamten auf, weil der Lenker sich offensichtlich verfahren hatte, berichtete die Polizei am Freitag.

Die Ladung wurde bei der Kontrolle genauer angeschaut und es wurde bemerkt, dass "es sich bei den Fliesen um minderwertige Qualität handelte", hieß es in einer Aussendung. Daraufhin wurde ein Suchtmittelspürhund eingesetzt, der die Paletten untersuchte. Nach kurzer Zeit reagierte der Hund auf mehrere Paletten und die 261 Haschisch-Pakete zu je einem Kilogramm wurden zwischen den Fliesen gefunden.

Der 47-jährige Lkw-Lenker aus Litauen wurde kurzzeitig festgenommen - er konnte aber glaubwürdig erklären, dass er mit den Drogen nicht in Verbindung steht. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde er wieder enthaftet. Nun seien weitere Ermittlungen auf nationaler und internationaler Ebene am Laufen, so die Polizei.

Quelle: Agenturen