APA - Austria Presse Agentur

2.199 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 in Österreich

07. März 2021 · Lesedauer 1 min

Zum zweiten Mal in diesem Jahr haben Innen- und Gesundheitsministerium an einem Sonntag mehr als 2.000 Corona-Neuinfektionen gemeldet: 2.199 waren es, nach 2.123 neue Fällen am vergangenen Sonntag. Insgesamt 1.447 Covid-19-Erkrankte wurden in Krankenhäusern behandelt, davon 314 auf einer Intensivstation, ein Rückgang von vier bzw. acht im Vergleich zum Samstag, jedoch gab es im Wochenvergleich eine Steigerung von zwölf Prozent.

Im Wochenvergleich beläuft sich der Zuwachs bei den Krankenhauspatienten auf 156 gegenüber dem vergangenen Sonntag, 35 Patienten mit Intensivbetreuung kamen dazu. Die Zahl der Toten stieg gegenüber gestern, Samstag, um 19 auf 8.713 Personen, die an oder mit Covid-19 gestorben sind. Innerhalb der vergangenen Woche wurden 152 Todesfälle registriert. Pro Tag kamen im Schnitt 19 weitere Tote hinzu. Pro 100.000 Einwohner sind 97,9 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.

Mit heutigem Stand gab es seit Ausbruch der Pandemie in Österreich 475.070 positive Testergebnisse, 443.152 Personen sind wieder genesen, somit sind aktuell 23.205 Personen aktiv infiziert. Den 2.123 Neuinfektionen standen mit 1.843 erneut weniger neu Genesene gegenüber.

Die meisten Neuinfektionen wurden seit Samstag mit 599 in Wien registriert, genau 560 waren es in Niederösterreich. Oberösterreich meldete 338 neue Fälle, die Steiermark 262, Salzburg 145 und Kärnten 101. Im Burgenland wurden 91 Neuinfektionen verzeichnet, in Vorarlberg 22. Seit Samstag wurden österreichweit 158.044 Coronatests eingemeldet, davon waren 25.483 PCR-Tests.

Quelle: Agenturen