APA - Austria Presse Agentur

14-Jähriger bedrohte Mitschüler im Südburgenland mit Messer

11. Juni 2021 · Lesedauer 1 min

Zu dem Vorfall soll es in der großen Pause gekommen sein. Verletzt wurde niemand.

Ein 14-jähriger Burgenländer soll am Donnerstag in einer Schule im Bezirk Güssing einen Mitschüler mit einem Messer bedroht haben. Zu dem Vorfall soll es in der großen Pause gekommen sein. Verletzt wurde niemand. Die Einvernahmen laufen, bestätigte die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitag auf APA-Anfrage Medienberichte.

Die Hintergründe waren vorerst noch unklar, auch Details zum Hergang könne man noch nicht nennen, sagte ein Polizeisprecher. Das Landeskriminalamt führe derzeit Erhebungen durch, der 14-Jährige werde einvernommen.

Quelle: Agenturen / moe