PULS 4

Corona. Nein, es ist keine Grippe.

09. Apr 2020 · Lesedauer 2 min

Warum die Annahme, dass durch die Grippe mehr Menschen sterben als durch Corona, schlichtweg falsch ist.

Wir bekommen immer wieder E-Mails von SeherInnen, die gehört haben, dass die Sterblichkeit im März 2020 gar nicht höher sei als im März 2019 – und dass an der echten Grippe (Influenza) viel mehr Menschen Sterben als am Corona-Virus. Tatsächlich schwirren diese Behauptungen quer durchs Internet, und es wäre ja schön, wenn sie stimmen würden. Sie stimmen aber leider nicht. Um das festzustellen, wirft man am besten einen Blick in die bisherigen Hotspots der Pandemie.

Nehmen wir Bergamo – einen der ersten Ausbreitungsgebiete – und New York, wo das Virus derzeit wütet. In der Provinz Bergamo sind im März 2020 5400 Menschen gestorben – das sind sechs Mal so viele wie im März 2018. 4500 davon sind mit dem Corona-Virus gestorben. Nur 2060 davon sind allerdings im Spital gestorben und zählen offiziell als Corona-Tote. Das zeigt, dass auch das Gerücht nicht stimmt, dass Italien zu viele Corona-Tote zählt (weil alle, die im Spital infiziert sterben, als solche gezählt werden). Es finden eher zu wenige Corona-Tote Eingang in die offizielle Statistik, denn alle, die zu Hause sterben – und das sind angesichts der überlasteten Krankenhäuser mehr als die Hälfte der Infizierten – werden nicht gezählt.

Für New York, wo die Pandemie später ankam, kann man sich die letzte Woche ansehen und dazu einen Blick auf diese Grafik von reddit-User Barnst werfen : Die graue Linie zeigt, wie viele Menschen normalerweise pro Woche sterben. In der ersten Aprilwoche um die 2000. Die bunten Linien unten sind die Grippetoten der Jahre 2015 bis 2019. Die rote Linie sind die Covid-19-Toten: Vergangene Woche sind allein am Corona-Virus um fast 50% mehr Menschen gestorben als normalerweise insgesamt in dieser Woche des Jahres sterben. Diese Woche sieht es noch schlimmer aus – Montag sind in New York 713 Menschen gestorben, Dienstag 806, Mittwoch 779.

Influenza ist eine schlimme Krankheit, an der jährlich viele sterben (und gegen die nur 15% der Österreicher sich impfen – ich vermute, diese Zahl steigt diesen Herbst an.) Aber wenn Sie sich fragen, warum in einer Grippewelle keine Geschäfte schließen und Konzerte abgesagt werden und nun schon: Es ist keine Verschwörung – es ist die Tödlichkeit dieses Virus. Ja, die Grippe ist gefährlich. Aber Corona ist bei weitem tödlicher und an Covid-19 sterben mehr Menschen zugleich.

National Center for Health
Corinna MilbornQuelle: Redaktion / sk