Von Laer: Genesene und Geimpfte virologisch gesehen gleich

24. Aug 2021 · Lesedauer 2 min

Virologisch gesehen sind Genesene den Geimpften gleichzustellen, sagt die Virologin Dorothee von Laer. Problematisch sei aktuell nur der Genesenen-Nachweis, wie sie im Newsroom LIVE erklärt.

"Aus virologischer Sicht sind die Genesenen den Geimpften gleichzustellen", sagt Virologin Dorothee von Laer. Beide hätten einen "recht guten Schutz". Problematisch sei bei den Genesenen der Nachweis: "Einen wirklichen Nachweis bekommt man nur durch einen Antikörper-Test, dazu fehlen noch die Ressourcen". Von Laer rät daher auch den Genesenen zur Impfung.

Durch die Ausbreitung der Delta-Variante bräuchte es einen Durchimpfungsrate von 90 Prozent, sagt Von Laer. Selbst wenn man laut der Virologin davon ausgehe, dass es innerhalb der Bevölkerung rund 20 Prozent Genese gibt, dann läge man "bei 70 Prozent Schutz in der Bevölkerung". Um auf die 90 Prozent zu kommen brauche es daher Zeit, wie die Virologin im Newsroom LIVE erklärt. Wie man diese Durchimpfungsrate erreichen könnte, sei "eine politische Entscheidung".

Das Virus einfach durchlaufen zu lassen wäre zwar eine Möglichkeit, sei aber nach dem aktuellen Stand "zu früh", erklärt Von Laer. "Wenn man es jetzt laufen lassen lässt, dann würden die Intensivstationen wieder überlaufen", sagt sie im Gespräch. Daher brauche es noch die Maßnahmen. Erst wenn alle Risikopatienten und Risiko-Kinder geimpft seien, könne man laut der Virologin die Schutzmaßnahmen aufheben.

Angela PerkonigQuelle: Redaktion / pea