APA - Austria Presse Agentur

"Niederösterreich gurgelt" startet mit Automaten an neun Tankstellen

06. Sept 2021 · Lesedauer 1 min

Mit Automaten an vorerst neun Tankstellen ist am Montag der Start von "Niederösterreich gurgelt" erfolgt. Das niederschwellige, kostenlose PCR-Testangebot wird vom Land in Kooperation mit OMV und dem Labor Novogenia zur Verfügung gestellt.

Zum Auftakt sind einer Aussendung zufolge St. Pölten, Melk, Amstetten, Wiener Neustadt, Baden, Gföhl (Bezirk Krems), Horn/Frauenhofen, Mistelbach/Hobersdorf und Klosterneuburg (Bezirk Tulln) dabei. Am 17. September sollen 14 weitere Standorte folgen: Wiener Neudorf (Bezirk Mödling), Alland (Bezirk Baden), Gänserndorf, Stockerau (Bezirk Korneuburg), Tulln/Langenrohr, Großweikersdorf (Bezirk Tulln), Neulengbach und Herzogenburg (Bezirk St. Pölten), Krems, Schrems (Bezirk Gmünd), Ybbs (Bezirk Melk), Purgstall (Bezirk Scheibbs), Traisen (Bezirk Lilienfeld) sowie Waidhofen a.d. Ybbs.

"Wir können die Pandemie nur durch die Impfung in den Griff bekommen", betonte LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) am Montag einmal mehr. "Jeder hat die Möglichkeit, impfen zu gehen und sich testen zu lassen. Daher bieten wir ab heute zusätzlich PCR-Gurgeltests an."

Das neue Angebot an den Tankstellen sei immer zugänglich und binde kein Personal, betonte Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ). Zugleich erinnerte sie, dass der PCR-Test "eine Momentaufnahme ist. Den besten Schutz bietet eine Impfung."

Quelle: Agenturen / koa