AFP

Corona: 35.250 Neuinfektionen, 2.064 Personen im Spital

10. Feb. 2022 · Lesedauer 2 min

Von Mittwoch auf Donnerstag wurden in Österreich 35.250 Neuinfektionen sowie 22 neue Corona-Tote gemeldet.

Omikron führt weiterhin zu sehr hohen Neuinfektionszahlen in Österreich. Am Donnerstag meldeten Innen- und Gesundheitsministerium 35.250 neue Fälle binnen 24 Stunden, das ist der dritthöchste Donnerstagswert seit Pandemiebeginn. Zeitgleich wurden 22 weitere Todesopfer registriert. In den Krankenhäusern mussten seit Mittwoch acht weitere Covid-19-Patienten aufgenommen werden. Insgesamt 2.064 Infizierte müssen im Spital behandelt werden.

Die mehr als 35.000 Neuinfektionen zeigen sich auch im weiterhin hohen Sieben-Tages-Schnitt. Dieser lag nunmehr bei 32.265 neuen Fällen täglich. Allein in der vergangenen Woche haben sich 225.856 Menschen mit SARS-CoV-2 angesteckt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ging am Donnerstag leicht auf 2.528,4 zurück, nach 2.560,7 am Mittwoch. Österreichweit waren 342.114 Menschen aktiv infiziert.

PULS 24

Im Krankenhaus lagen am Donnerstag 2.064 Infizierte, davon wurden 191 Menschen auf Intensivstationen betreut. Das waren um sechs Schwerkranke mehr als am Mittwoch. Eine deutliche Steigerung gab es im Wochenvergleich bei den Gesamt-Hospitalisierten. Innerhalb der vergangenen sieben Tage nahmen sie um 18 Prozent zu, in Summe mussten 320 Covid-19 Patientinnen und Patienten neu im Spital aufgenommen werden.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 10. Februar 2022, 09:30 Uhr): 35.250 Neuinfektionen. 2.184.873 bestätigte Fälle. 1.828.444 Genesene. 14.315 Todesfälle. 2.064 hospitalisiert, davon 191 intensiv.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

Burgenland: 938
Kärnten: 3.193
Niederösterreich: 5.439
Oberösterreich: 6.810
Salzburg: 2.355
Steiermark: 5.297
Tirol: 2.824
Vorarlberg: 2.236
Wien: 6.158

Quelle: Redaktion / koa