AFP

Corona: 3.035 Neuinfektionen, ein Todesfall

02. Juni 2022 · Lesedauer 2 min

Am Donnerstag wurden 3.035 Neuinfektionen in Österreich gemeldet. 464 befinden sich momentan im Krankenhaus.

Innerhalb von 24 Stunden sind in Österreich bis Mittwochvormittag 3.035 Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden. Das liegt über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 2.230 Fällen. Die Sieben-Tages-Inzidenz blieb bei 174 Fällen je 100.000 Einwohner stabil. Seit dem Vortag kam ein weiterer Covid-Todesfall hinzu. Im Spital lagen noch 464 Infizierte, fünf weniger als am Mittwoch. 48 Betroffene werden intensiv betreut, ein Plus von fünf zum Vortag und ebenso zur Vorwoche.

Das Burgenland berichtete von 85 weiteren Ansteckungen, Kärnten von 109 und Niederösterreich von 620. In Oberösterreich wurden 349 positive Tests eingemeldet, in Salzburg 192 und in der Steiermark 233. Aus Tirol kamen 186 Neuinfektionen hinzu, aus Vorarlberg 157 und aus Wien 1.104.

Seit Pandemiebeginn gab es in Österreich 4,258.906 bestätigte Fälle. Eine oder mehrere Infektionen hinter sich haben 4,204.515 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden gelten 2.424 als wieder frei von dem Virus. Damit gab es am Donnerstag weniger als 36.000 aktive Fälle im Land.

3.298 Impfungen wurden am Mittwoch im E-Impfpass eingetragen. Davon waren 124 Erststiche sowie 287 Zweit- und 2.887 Drittimpfungen.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 2. Juni 2022, 09:30 Uhr): 3.035 Neuinfektionen.  4.258.906 bestätigte Fälle. 4.204.515Genesene. 18.659 Todesfälle. 464 hospitalisiert, davon 48 intensiv.

 

Die Bundesländerzahlen

  • Burgenland: 85
  • Kärnten: 109
  • Niederösterreich: 620
  • Oberösterreich: 349
  • Salzburg: 192
  • Steiermark: 233
  • Tirol: 186
  • Vorarlberg: 157
  • Wien: 1.104
Quelle: Agenturen / Redaktion / msp