APA/APA/dpa/Fabian Strauch

Corona: 12.504 Neuinfektionen, 2.528 im Spital

09. Apr. 2022 · Lesedauer 2 min

Von Freitag auf Samstag wurden 12.504 Neuinfektionen gemeldet. Im gleichen Zeitraum wurden 40 neue Corona-Tote gemeldet.

Die derzeitige Corona-Welle flacht weiter ab, auch die Limitierung der Corona-Tests zeigt sich bei den sinkenden Fallzahlen. Die Zahl der Todesfälle bleibt aber weiterhin hoch. Während von Freitag auf Samstag 12.504 Neuinfektionen gemeldet wurden, waren es abermals 40 Tote innerhalb von 24 Stunden.

Weniger Neuinfektionen hat es zuletzt am 8. Jänner mit 7.407 Fällen gegeben- jedoch bei deutlich mehr Tests. Am darauffolgenden Samstag, dem 15. Jänner, waren es dann mit 16.749 bereits doppelt so viele binnen 24 Stunden gewesen.

Weiter gesunken ist am Samstag auch der Schnitt der vergangenen sieben Tage auf nunmehr 14.757. Österreichweit gab es 202.812 laborbestätigte aktive Fälle, um 16.205 weniger als am Tag zuvor. Das Bundesland mit der höchsten Sieben-Tages-Inzidenz ist derzeit Niederösterreich mit 1.405,7, gefolgt von Wien mit 1.391,9, Vorarlberg mit 1.297,5 und dem Burgenland mit 1252,9. Dahinter reihen sich Oberösterreich (1.118), Kärnten (951,4), Salzburg (902,4), die Steiermark (888,2) und Tirol (678).

Spitalsbelegung sinkt nur langsam

Die Auslastung in den Spitälern entspannt sich nur langsam. Mit Samstag wurden 2.528 Corona-Patienten im Spital behandelt, das sind 72 weniger als noch am Freitag. Davon liegen 208 auf Intensivstationen, das sind fünf mehr als noch am Freitag.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 09.04.2022, 09:30 Uhr): 12.504 Neuinfektionen. 3.976.750 bestätigte Fälle. 202.812 aktive Fälle. 3.757.730 Genesene. 16.208 Todesfälle. 2.528 Spitalspatienten. 208 Intensivpatienten.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 457
  • Kärnten: 616
  • Niederösterreich: 2.603
  • Oberösterreich: 1.983
  • Salzburg: 497
  • Steiermark: 1.362
  • Tirol: 636
  • Vorarlberg: 588
  • Wien: 3.762
Quelle: Agenturen / Redaktion / hos