APA - Austria Presse Agentur

Bergthaler: Delta-Variante wird "Herausforderung sein"

14. Juni 2021 · Lesedauer 2 min

Beim Coronavirus "ändert sich die Lage ständig", sagt der Virologe Andreas Bergthaler. Im Newsroom LIVE erklärt er, dass man hinsichtlich der Delta-Variante, sich auch bei Erkältungssymptomen auf das Corona testen lassen sollte.

Die Delta-Mutante hat sich zuletzt in Großbritannien "rasch ausgebreitet", sagt Andreas Bergthaler. Mittlerweile sei dort diese Variante in 90 Prozent der Neuinfektionen nachweisbar. In Österreich sei laut dem Virologen das Ausmaß "bisher sehr gering". Bergthaler schätzt das Aufkommen der Variante in Österreich noch auf "unter ein bis zwei Prozent". Allerdings sei Österreich "vier bis sechs Wochen hinter England". Ähnliches sagte bereits der Virologe Norbert Nowotny im PULS 24 Interview.

"Die Delta-Variante scheint das Bild einer saisonalen Erkältung zu haben", sagt Bergthaler im Interview. Demnach könnten laut dem Virologen auch Husten, Kopfschmerzen und Schnupfen Symptome für das Coronavirus sein. Betroffene würden diese Symptome "unterschätzen" und sich demnach nicht testen lassen, weshalb sich die Delta-Variante "so verbreitet", erklärt Bergthaler.

"Pandemie ist unberechenbar"

Bergthaler rechnet damit, dass die Infektionszahlen im Herbst "wieder deutlich ansteigen". Das sei allerdings kein Grund zu Sorge. Das Contact-Tracing in Österreich sei "sehr gut aufgestellt" und laufe "exzellent". Auch die Maske sei "ein akkurates und effektives Mittel", dass bei einem erneuten Anstieg der Infektionszahlen wiedereingesetzt werden sollte, erklärt Bergthaler. 

Dennoch hält er eine Durchimpfungsrate von 75 bis 80 Prozent für ein "ambitioniertes Ziel", da aktuell nicht alle Impfwilligen geimpft werden können. Gegenüber der Delta-Variante sei der Impfschutz nach der ersten Teilimpfung laut dem Virologen "nicht so gut gegeben". Auch sei er davon überzeugt, dass "AstraZeneca nicht die Ursache ist für die starke Verbreitung der Delta-Variante in England".

"Wenn die Pandemie uns eins gelehrt hat, dann, dass sie unberechenbar ist", sagt er weiters. Das Ziel müsse daher sein "die Infektionszahlen niedrig zu halten", im "Idealfall gegen Null". Man dürfe "nicht alles über Bord werfen", nur weil die Zahlen sinken.

Newsroom LIVE vom 14.06.2021 mit Virologe Bergthaler

Im Newsroom LIVE vom 14.06.2021 bei Anchor Thomas Mohr ist der Virologe Andreas Bergthaler zu Gast.

Angela PerkonigQuelle: Redaktion / pea