Trump verteidigt Schützen von Kenosha

02. Sept 2020

Vor seinem umstrittenen Besuch in Kenosha hat US-Präsident Donald Trump einen weißen Schützen verteidigt, der am Rande von Antirassismus-Protesten in der Stadt zwei Menschen erschossen haben soll. Trump suggerierte, der junge Mann habe in Notwehr gehandelt.