Trafik-Mörder: "Nicht schuldig"

01. Okt 2021

Obwohl die Tat auf Video dokumentiert ist - am Tatort war eine Überwachungskamera installiert -, hat sich am Donnerstag am Wiener Landesgericht der Mann, der im März 2021 seine Freundin aus Eifersucht in einer Trafik in der Nussdorfer Straße mit Benzin übergossen und angezündet haben soll, in seinem Mordprozess "nicht schuldig" bekannt. Das Urteil ergeht am Freitag.