Store-Managerin: 2G-Kontrollen "sicherer für Mitarbeiter", Kunden bleiben durch Demos weg

26. Jan. 2022

PULS 24 Chronik-Chefreporterin Magdalena Punz spricht mit der Store-Managerin von "Liebeskind" Lisha Ke in der Wiener Innenstadt. Am Anfang hätte es eine gebraucht, bis die Kunden 2G akzeptierten, inzwischen würden Kunden bereits freiwillig den Nachweis vorzeigen. "Für uns ist es besser, zu kontrollieren", so die Store-Managerin, weil es sicherer für die Mitarbeiter sei. Man habe viele Kunden verloren, auch Geimpfte. Das habe viele Gründe, vor allem auch die Demos, die nicht nur samstags in der Innenstadt stattfinden. Ihr Schluss: "Besser 2G als Lockdown".