Österreich: Energiekosten steigen stark

29. Nov. 2021

Die Energiepreise für die heimischen Haushalte waren im Oktober um knapp 23 Prozent höher als ein Jahr davor. Teurer wurden vor allem Heizöl und Sprit. Heizöl kostete rund 60 Prozent mehr, Diesel rund 35, geht aus dem von der Österreichischen Energieagentur errechneten Energiepreisindex (EPI) hervor. Gas kostete um 15,6 Prozent mehr, Strom um 9,6 Prozent. Gegenüber dem Vormonat September zogen die Energiepreise um 4,6 Prozent an.