Hofburg-Wahl: Skurriler Wahlkampf startet

0

Bis Freitag, 17 Uhr, musste man 6.000 Unterstützungserklärungen abgeben, um als Kandidat zur Bundespräsidentenwahl zugelassen zu werden. Als letzter gab Amtsinhaber Alexander Van der Bellen 25.000 Unterschriften ab. Auch Schuhfabrikant Heinrich Staudinger schaffte als einer von sieben die Hürde.