Fall Leonie: "Keine Vergewaltigung" laut Anwalt eines Tatverdächtigen

09. Juli 2021

PULS 24 spricht mit Thomas Nirk, dem Verteidiger des 18-jährigen tatverdächtigen Wohnungsmieters, im Fall Leonie. Es sei zu keiner Vergewaltigung gekommen, Leonie habe stattdessen einvernehmlichen Sex gehabt. Zeitungsberichte, die über Vergewaltigung und Mord sprechen, seien unwahr.