Wifo-Chef Felbermayr: Energiepreise werden weiter hoch bleiben

07. Feb. 2022

Im Newsroom LIVE bei Sabine Loho rechnet der Direktor des WIFO damit, dass die Energiepreise weiter hoch bleiben, weil gasfördernde Staaten kein Interesse an einer Senkung hätten und Unsicherheiten wie die Ukraine-Krise das weiter befördern. Vom Sparen rät der Experte ab, man solle stattdessen überlegen, in etwas Nachhaltiges, wie ein Badezimmer zu investieren.