Familienbetrieb aus OÖ: "Heuer 150 Euro Umsatz"

07. Apr 2021

Emil Stegmüller Schnapsproduzent aus Neuhofen im Innkreis (Oberösterreich) nimmt die Corona-bedingte Schließung seines Familienunternehmens gesundheitlich sehr mit. Er hat 14 Kilo verloren, es folgt ein Arztbesuch auf den anderen, er leidet an Schlafmangel und starken Magenschmerzen. 2020 bracht sein Umsatz um 80 Prozent ein, heuer hat er praktisch keinen Umsatz, beschäftigt aber fünf Mitarbeiter. "Man hat trotzdem funktionieren müssen, obwohl es einem wirklich schlecht geht."