Die Corona-Krise: Wie gefährlich ist die Mutation?

18. Jan 2021

Der Coronavirus hält die Welt seit nunmehr einem Jahr in Atem. Im Herbst ist nun in Großbritannien eine neue Mutation aufgetaucht, die sich rasant über den ganzen Globus verbreitet. Auch in Österreich gibt es bereits 100 Verdachtsfälle der neuen Mutation. Experten sprechen davon, dass sie rund 50 Prozent ansteckender sein dürfte und damit Bevölkerung und Regierungen auf der ganzen Welt vor verschärfte Herausforderungen stellt – Verlängerungen und Verschärfungen von Lockdowns werden auch in Österreich diskutiert. Bei PULS 24 Anchor Thomas Mohr diskutieren in der Sondersendung „Wie gefährlich ist die Mutation?“ Erich Neuwirth, Statistikprofessor Universität Wien, Eva Schernhammer, Epidemiologin und Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Epidemiologie und Andreas Bergthaler, Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Akademie der Wissenschaften. Dazu im Interview: Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) bei Thomas Mohr und Bundeskanzler Sebastian Kurz bei PULS 24 Infochefin Corinna Milborn.